Ajoblanco – Typisch andalusisch

Ihr kennt alle Gazpacho und Salmorejo, aber habt ihr auch schon von Ajoblanco gehört?

Irgendwann mit der Zeit hat sich Ajoblanco als ein beliebtes Gericht in der andalusischen Küche entwickelt. Neben dem Gazpacho ist es die bekannteste kalte Suppe, die die Costa del Sol zu bieten hat. Und diese gesunde Suppe, auch weisses Gazpacho genannt, findet bei vielen Anklang aufgrund ihres einzigartigen Geschmackes, geprägt von der Süsse der Traube und dem Bitteren der Mandel, ihren Hauptzutaten. Aber nicht nur das, sie ist auch eine der wenigen weissen Suppen, die ohne Milchprodukte zubereitet wird. Perfekt also für die Veganer unter uns.

Wie bei vielen beliebten Gerichten ist auch hier der Ursprung nicht ganz klar, aber er liegt ganz sicher schon eine ganze Weile zurück, vermutet wird die Zeit der Mauren.

Ajoblanco ist so einfach, dass nur sieben oder acht Zutaten für die Zubereitung benötigt werden: hartes Brot, Mandeln, Knoblauch, Wasser, Olivenöl und Essig. Aber es gibt natürlich noch viele weitere verschiedene Variationen. Schliesslich wird alles püriert und serviert wird die Suppe normalerweise mit Trauben, Äpfeln oder Melone.

Und wie es nun mal so üblich ist in der Provinz Malagas, wird auch dieses Gericht gefeiert. Und zwar jedes Jahr am 2. September in der Stadt Almáchar. Ist das nicht schön, die Spanier und besonders die Andalusier wissen ihre Kultur zu schätzen und zelebrieren sie so oft sie können.

 

 

Ajoblanco - Spanischkurse bei CILE

Ajoblanco - Spanischkurse bei CILE

Hier haben wie für euch das perfekte Rezept:

 

#typischandalusisch #Ajoblanco #gesund #Spanischkurse #Malaga

https://academiacile.com/de/

You may also like...