Ausflug nach Sevilla

Ausflug nach Sevilla

Ausflug nach Sevilla

Sevilla ist die Hauptstadt und auch die größte Stadt Andalusiens und liegt am letzten schiffbaren Punkt des Flusses Guadalquivir. Die Stadt hat eine sehr weit zurückgehende Geschichte und ist daher bis heute sehr historisch. Der Legende zufolge geht die Gründung Sevillas auf die sagenhafte Stadt Tarsis zurück, die Herkules gründete und seinem Sohn Hispalos vermachte. Nach Einflüssen der Römer, Araber, Normannen und anderer Völker, hat Sevilla eine sehr vielfältige Geschichte. Diese spiegelt sich auch heute noch in vielen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten wider, was Sevilla zu einer einzigartigen Stadt macht.

Sevilla hat einiges für Besucher zu bieten:

Stadtspaziergang

Die Altstadt von Sevilla ist wunderschön und hat etwas ganz besonderes mit den vielen verwinkelten kleinen Gassen. Man muss sich am Anfang erstmal einen überblick verschaffen, da es mit den ähnlich aussehenden Gassen leicht passieren kann, dass man sich verläuft. Überall kann man draußen sitzen, einen Kaffee trinken oder Tapas essen. Als kleiner Tipp: Die Stadt ist auch bei Nacht wunderschön und überall sind Menschen unterwegs, es wird Flamenco getanzt und man hört Musiker spielen.

Tapasbars

Die spanische Kultur mit ihren Tapas Bars an jedem Eck ist eine ganz besondere. Das Leben findet auf den Straßen statt und das ist auch in Sevilla so. Während einem kleinen Spaziergang kann man hier in verschiedenen Tapasbars einkehren, etwas trinken, etwas essen und das andalusische Leben in vollen Zügen genießen.

Gute Tapasbars:

1. El Rinconcillo

2. Eslava

3. Agustin & Company Bar de Tapas

4. Casa Antonio los Caracoles

Santa Cruz Viertel

Das jüdische Viertel von Sevilla ist ein wie Labyrinth aus vielen kleinen Gassen im Herzen von Sevilla. Einige Häuser grenzen direkt an die Alcazar von Sevilla an. Dieses Stadtviertel ist sehr beliebt – nicht nur durch den ganz besonderen Reiz dieses Bezirks, der unter anderem durch die Lage und seine Geschichte kommt, aber auch der Susona Legende wegen Bekannheit erlangte. Diese kleine fast eigene Stadt in Sevilla ist definitiv ein Besuch wert.

 

Alcázar von Sevilla

Neben dem Santa Cruz Viertel befindet sich mit dem königlichen Alkazar von Sevilla einer der ältesten Paläste der Welt. Seit dem 11. Jahrhundert ist er Zeuge verschiedner Etappen und Kulturen Andalusiens und ist somit ein sehr wichtiger Teil der Stadt. Mit Einflüssen aus der Renaissance und der Bourbonenherrscher kann man viele Kunstwerke, Gemälde, Uhren und Möbel entdecken, die einen für kurze Zeit aus dem Alltag entführen und in eine andere Welt bringen.

Herrenhäuser

In Sevilla gibt es viele historische Herrenhäuser und Villen mit bunten Azulejos (Fliesen). Es lohnt sich sehr, zumindest eines davon zu besichtigen, zum Beispiel den ‚Palacio de Las Dueñas’ oder das ‚Casa de Pilatos’.

Palacio de Las Dueñas – Casa de Alba

Dieses Haus wurde zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert erbaut und war im Besitz von Herzogin Alba. Man kann dort die wunderschönen Salons, Innenhöfe und Gärten, mit einer großen Pflanzenvielfalt entdecken.

Casa de Pilatos

Das Casa de Pilatos wurde im 15. Jahrhundert erbaut und hat Einflüsse aus verschiedenen Epochen. Die Fliesen im Gebäude sind sehr beeindruckend und sind eine der größten Azulejos – Kollektionen auf der Welt.

Metropol Parasol

Metropol Parasol, oder auch Setas de Sevilla (Pilze von Sevilla), ist die weltgrößte Konstruktion aus Holz, designed von dem Architekten Jürgen Mayer. Dieses Kunstwerk im Zentrum Sevillas ist etwas ganz besonderes und hat 5 verschiedene Stockwerke. Im Keller befindet sich das Museo Arqueológico, der offizielle Laden der Setas de Sevilla und eine Touristeninformation. Im Erdgeschoss findet man einen Markt. Das beste ist ganz oben –  die Aussichtsplattformen über Sevilla. Man kann also über diesen Kunstbau laufen und die Aussicht über die wunderschöne Stadt genießen. Ein Stockwerk unter der Aussichtsplattform findet man eine Bar. Dort kann man nach dem Spaziergang über der Stadt ein kühles Getränk oder einen Kaffee genießen und ein bisschen entspannen.

Plaza de España

Der Plaza de España ist einer der bekanntesten Plätze in Sevilla und wird von einem halbkreisförmigen Gebäude, das sich in Richtung Fluss öffnet, umfasst und somit den Weg nach Amerika zeigt. Die vier Punkte des Kanals um den Brunnen in der Mitte herum sollen die Widervereinigung Spaniens darstellen. Um den Platz herum, direkt am Gebäude anliegend, sind 48 kleine Plätze mit Bänken, Karten und Wappen der 46 verschiedenen Provinzen (ausgenommen Sevilla). Auf dem Platz sind immer viele Menschen und man kann das Bauwerk, welches sich wunderschön in jedem Licht präsentiert, bewundern, mit kleinen Booten über den Fluss fahren und Fotos auf der Bank des Lieblingsortes in Spanien machen. Der Platz und das Gebäude sind definitiv ein Muss in Sevilla, da dort ein ganz besonder Flair herrscht, der sonst nur schwer zu finden ist.

 

Kathedrale

Die Santa María de la Sede (Kathedrale von Sevilla) ist die Bischofskirche des Erzbistums Sevilla und die größte gotische Kirche  in Spanien. Sie wurde zwischen 1401 und 1519 erbaut, steht unter Denkmalschutz und ist Weltkulturerbe der UNESCO.Dies macht sie zu einer bedeutenden Kirche für die ganze Welt und jeder der in Sevilla war, sollte sie gesehen haben.

 

Flamenco

Flamenco findet man in Sevilla überall. Auf den Straßen kann man Tänzerinnen beobachten, wie sie zur – meist Live -Musik auf einer extra für Flamenco gemachten Platte tanzen. Auch gibt es in Sevilla viele Shows, bei denen man sich den Tanz genau anschauen kann. Diese finden zum Beispiel in Museo de Baile Flamenco und im Casa de Flamenco statt und sind für Musik- und Tanzbegeisterte sehr zu empfehlen.

Dies sind nur einige der Dinge, die Sevilla zu bieten hat. Von Museen über Gebäude und kleine Gassen, Märkte und Restaurants.

Academia CILE bietet samstags Tagesausflüge nach Sevilla für die Studenten der Schule an. Auf dieser Tagestour kann man einige Orte der tollen Stadt entdecken.

Es lohnt sich aber auch sehr, ein Wochenende oder ein paar Tage dort zu verbringen um das Ambiente der historischen Stadt in vollen Zügen genießen zu können.

Enrol in our Spanish course until 30th September with the promo code "BACKTOSCHOOL" and get 35€ discount!

The offer is valid for any Spanish course that lasts at least 2 weeks in September and October 2019.

Enrol now!